Zuerst Theorie, dann Praxis

6 Schritte bis zum Führerausweis fürs Auto

Damit du ein Auto im Strassenverkehr lenken darfst, musst du mindestens 18 Jahre jung sein und benötigst einen gültigen Führerausweis. Dieses Dokument bestätigt, dass du die Fahrausbildung absolviert hast.

 

Um den Führerausweis zu erlangen, braucht es im Wesentlichen folgende 6 Schritte:

 

1. Nothelferkurs besuchen

Der erste und wichtigste Schritt: Besuche einen Nothelferkurs (auch Nothilfekurs genannt), der vom Bundesamt für Strassen (ASTRA) anerkannt ist. Anbieter von Nothilfekursen findest du hier.

 


2. Lernfahrausweis Beantragen

Beantrage einen Lernfahrausweis beim Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons.

Das ausgefüllte Gesuchsformular inkl. Sehtest, Nothelferausweis, ID bzw. Ausländerausweis bringst du zum Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons oder zur Einwohnerkontrolle deines Wohnorts. Bitte denk daran, alle Dokumente im Original mitzunehmen.

 

> Informationen Lernfahrausweis (STVA Zürich)

> Online-Formular Lernfahrgesuch STVA Zürich


Gut zu wissen:

  • Der Lernfahrausweis ist 24 Monate gültig und kann nicht verlängert werden.
  • Mit dem gültigen Lernfahrausweis kannst du mit einer Begleitperson fahren, die mindestens drei Jahre im Besitz der Autoprüfung ist, das 23. Altersjahr vollendet hat und den Führerausweis nicht mehr auf Probe hat.

3. Theorieprüfung

Wenn die Behörden dein Gesuch für den Lernfahrausweis bestätigt haben, kannst du dich nun zur Theorieprüfung anmelden. Das geht am einfachsten via Internet. In den Kantonen Bern, Glarus, Solothurn, St. Gallen, Thurgau, Neuenburg und Zürich kannst du die Theorieprüfung auch in Englisch ablegen. Bitte kontaktiere für weitere Informationen direkt die kantonalen Strassenverkehrsämter.

 

Gut zu wissen:

  • Die Theorieprüfung kann frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters von 18 Jahren abgelegt werden und gilt für zwei Jahre.
  • Keine Prüfung der Basistheorie müssen Personen ablegen, die bereits einen Führerausweis der Kategorien A1, A, B1 oder B besitzen.
  • Die Fragen sind am Computer im Strassenverkehrsamt zu beantworten.
  • Lernmittel bekommst du im Fachhandel. Eine Liste an Anbietern findest du hier.

Roadrunner-Tipp:
Einfach und überall einzusetzen: die iTheorie-App

 

Wenn du mit dem Lernmittel nicht weiterkommst oder du Fragen zu besonderen Verkehrssituationen hast, biete ich auch privaten Theorieunterricht an. Melde dich bei mir, bevor du verzweifelst ;-)


Hol dir eine Gratis FahrLektion

Du bist (bald) 18 Jahre alt und möchtest die Fahrprüfung machen?

Beim Kauf eines 5er- oder 10er-Abos schenke ich dir eine Fahrlektion im Wert von CHF 98!


4. Fahrstunden

Hurra! Jetzt kannst du dich hinters Steuer setzen! Du buchst Fahrstunden bei einem Fahrlehrer oder einer Fahrlehrerin deiner Wahl. In den Fahrlektionen lernst du das "Handwerk" des Autofahrens von A bis Z und gemäss den aktuellen Verkehrsrichtlinien.

 

Gut zu wissen:

Du bist gesetzlich nicht verpflichtet, Fahrstunden zu nehmen. Um sich die wichtigsten Kompetenzen anzueignen und sich ideal auf die Prüfung vorzubereiten, wird aber empfohlen, bei einer Fahrlehrerin oder einem Fahrlehrer Fahrunterricht zu nehmen.

 

Roadrunner-Tipp:

Im Abo fährst du bei mir günstiger!

> Preise


5. Verkehrskundeunterricht (VKU)

Der Verkehrskundeunterricht (VKU) ist eine  theoretische Vorbereitung auf die praktische Fahrprüfung. Der Kurs ist gesetzlich vorgeschrieben und beinhaltet 8 Lektionen zu den Themen Verkehrssehen, Verkehrsumwelt, Verkehrsdynamik und Verkehrstaktik. Der Unterricht kann nach erfolgreich bestandener Theorieprüfung besucht werden und muss bis zur praktischen Prüfung abgeschlossen sein. Im Unterricht wirst du optimal auf die praktische Fahrprüfung vorbereitet und lernst alles Wesentliche, was für deine Fahrsicherheit wichtig ist. Es gibt verschiedene Anbieter für den Verkehrskundeunterricht.

 

Roadrunner-Tipp:

Ideal ist, wenn du zuerst ein paar Fahrlektionen nimmst, bevor du den Verkehrskundeunterricht besuchst. So verstehst du das, was im VKU erklärt wird, noch viel besser.


6. Praktische FührerPrüfung

Der letzte und entscheidende Schritt für deine motorisierte Unabhängigkeit: Die praktische Prüfung bei einer Expertin/einem Experten des Strassenverkehrsamtes deines Wohnkantons. Während der praktischen Prüfung beurteilt der Experte/die Expertin, ob du fähig bist, ein Motorfahrzeug der entsprechenden Kategorie sicher und unter Einhaltung der Verkehrsregeln zu führen.

 

> weitere Informationen


Fragen?

Ich bin für dich da.

Telefon 079 479 08 83

info@roadrunner-L.ch

Fahrschule Roadrunner

Daniel Navarro, Fahrlehrer

8712 Stäfa ZH, Schweiz

Telefon 079 479 08 83

info@roadrunner-L.ch

www.roadrunner-L.ch

Angebot

Fahrgebiet

Rechtes Zürichsee-Ufer, Zürcher Oberland, Zürcher Unterland, Stadt Zürich.

Andere Gebiete auf Anfrage.

© Fahrschule Roadrunner

Alle Rechte vorbehalten.

> Impressum

> Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Webgestaltung und Texte: TUDOR DIALOG

 

Das Verwenden von Inhalten dieser Website für öffentliche, kommerzielle oder private Zwecke ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung untersagt.